Skulptur des Feierns.jpg

Quantum Kunst und KulturLiebe kooperieren für eine große Idee: »Die Skulptur des Feierns«

Die Skulptur des Feierns

Im Juli 2013 inszenierte der Künstler und Dramaturg Thor van Horn mitten in Nürnberg eine »Skulptur des Feierns« für die Unternehmen Neumüller. Mit diesem Fest schuf er nach seinen Worten ein 1:30 Mio Modell von Beuys »Sozialer Plastik« mit 250 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Kultur sowie Filmschaffenden, Schauspielern, Musikern, bildenden Künstlern, Designern, Tänzern und Streetart-Künstlern.

Es gab an diesem Abend keine Bühne und kein »Gegenüber« von Gästen und Künstlern, sondern ein »Miteinander«, bei dem alle zusammen eine »Skulptur« bildeten. »Weiß«, so ihr Titel, war der erste Teil von van Horns Farben-Trilogie. Es folgen »Rot« und »Blau«, die für andere Orte und andere Gastgeber neu kreiert werden. Zusammen mit Margit Brendl bildet Thor van Horn ein Gespann, das diese Feste zu kulturellen Ereignissen macht.

Parcours mit Kunst

Geiger alleinstehend png.png

Teamentwicklung mit Kunst

Die Kunst des Storytelling

4842511.png

Teambuilding + Natur + Kunst = JAYESSI

"TO BE A TEACHER IS MY GREATEST WORK OF ART."
JOSEPH BEUYS
_WOR0464%20(kl)_edited_edited_edited.jpg
Thor van Horn, Gründer von Quantum Kunst, Dozent an der Shiftschool und TH Deggendorf, HS Ansbach.
Als Gestalter und Initiator von partizipativen Kunstprojekten im öffentlichen Raum suche ich den direkten Dialog und die Interaktion zwischen Künstler und Passanten. Mit "Quantum Kunst" hatte ich die Idee, ein "Fitnessstudio" für Kreativität, Achtsamkeit und Bewußtsein zu gründen. Dabei nutze ich mit meinen Partner:innen die Strategien und Interaktionsformen der Kunst, um die Weiterentwicklung zu fördern, sowohl in Teams wie auch beim Einzelnen.